Gestalter und ihre Werke: Naoto Fukasawa

 


Nomu Isolierkanne aus Edelstahl 18/10 und Griff aus thermopl. Harz – image © matteo imbriani


Naoto Fukasawa bringt die Dinge auf den Punkt. Er verbindet die wesentlichen Gestaltungsrichtungen weltweit …               WG


Naoto Fukasawa (aus Wikipedia, verkürzt)

Naoto Fukasawa im Jahr 2012

Naoto Fukasawa (jap.深澤 直人Fukasawa Naoto; * 1956 in der Präfektur Yamanashi) ist ein international bekannter japanischer Industriedesigner.

Fukasawa studierte bis zu seinem Abschluss 1980 an der Tama Art University (Tokio). Anschließend arbeitete er einige Jahre als Designer für Seiko Epson und ging 1989 in die USA. Nachdem er von 1996 bis 2002 das Designstudio von IDEO in Tokio aufgebaut und geleitet hatte, gründete er 2003 sein eigenes Unternehmen „Naoto Fukasawa Design“.
Beispielhafte Arbeiten für Fukasawas Designverständnis sind die Arbeiten für Muji, … Seit der Gründung seines eigenen Studios sorgen vor allem Arbeiten für Unternehmen wie AlessiAppleArtemide, B&B Italia, Boffi, Epson, Danese, Magis sowie NEC für Aufsehen. …

 

Diese Wikipedia-Seite wurde zuletzt am 26. Oktober 2016 um 22:42 Uhr geändert.

 


11. Mai 2017:


02. März 2017:

Die für den japanischen Designer Naoto Fukasawa  typische minimalistische Strenge und puristische Form zeigt sich auch in der neuen, doppelwandigen Isolierkanne „Nomu“ (japanisch „trinken“) aus Edelstahl in geradezu perfekter Art und Weise und ergänzt nunmehr eine Kollektion von Objekten zum Servieren und Verzehren von Getränken, die von Alessi hergestellt werden.

Nomu Isolierkanne aus Edelstahl 18/10 und Griff aus thermopl. Harz – image © matteo imbriani


Nomu Isolierkanne aus Edelstahl 18/10 und Griff aus thermopl. Harz 100 cl – 17 x 11,7 cm – h 29 cm – image © matteo imbrian

„Nomu“ eignet sich sowohl für kalte als auch heiße Getränke. Diese elegante Isolierkanne hält die Temperatur über einen langen Zeitraum aufrecht und schützt somit auch das Aroma des Getränks. Die optimale Temperaturisolierung wird durch eine doppelwandige, luftlehre Edelstahlwandung erreicht und hält die Wärme bis zu 12 Stunden, die Kälte sogar bis zu 24 Stunden.
Diese Thermoskanne ist nicht nur praktisch und funktional ausgewogen, sondern durch ihre schlichte und elegante Linienführung für jeden Kaffeetisch und andere Anlässe ein stilvoller Bestandteil.

 

 

 

 

 

 

 


Bild: Alessi

“Nomu” NF05 Isolierkanne – Hinweise zur Handhabung

Diese Isolierkanne wurde 2017 von Naoto Fukasawa designt. Sie ist aus Edelstahl 18/10 gefertigt und mit einem Deckel (A) und einem Griff aus thermoplastischem Harz ausgestattet.

Das Fassungsvermögen der Kanne beträgt ca. 100 cl.
Dieses Produkt wurde ausschließlich für die Aufbewahrung und die Ausgabe von heißen oder kalten Getränken hergestellt.

Den Deckel abschrauben (A) (Abb. 2) und die Kanne mit dem gewünschten Getränk auffüllen, den Deckel erneut auf der Kanne aufschrauben (Abb. 3).
Auf diese Weise wird die thermisch isolierende Dichte des Produkts gewährleistet. Für die Ausgabe des in der Kanne enthaltenen Getränks auf die Mitte des Deckels (Abb. 4) drücken und das Getränk ausgießen (Abb. 5).

Um die Kanne zu schließen, erneut auf die Mitte des Deckels drücken (Abb. 6). Sicherstellen, dass der Deckel der Kanne immer angemessen aufgeschraubt ist.

Die Erhaltung der Innentemperatur der Kanne hängt von der Menge und der Temperatur des enthaltenen Getränks, der Häufigkeit des Öffnens und der äußeren Raumtemperatur ab.

Nach jeder Verwendung mit lauwarmem Wasser reinigen.

Der Körper der Isolierkanne kann in der Geschirrspülmaschine gewaschen werden. Den Deckel nicht in der Geschirrspülmaschine waschen, um die Ablagerung von Reinigungsmittel in den internen Gleitteilen zu vermeiden. Die Kanne offen aufbewahren.

 

 

 

 


Nomu NF04 Thermosflasche – image © matteo imbriani

 

Der Vollständigkeit wegen hier auch der Hinweis auf die ebenfalls neu gestaltete Thermosflasche „Nomu“ NF04.
Hersteller: Alessi
“Nomu” NF05 Isolierkanne 115,- €
“Nomu” NF04 Thermosflasche 60,- €

Beide Produkte sind ab Mitte 2017 am Markt.


06. Oktober 2015:

Inzwischen ist der Cha-Kessel stilecht und passend ergänzt worden mit einer Zuckerdose und einem Rahmkännchen.

ChaMilchZucker

Bild: Alessi

Material: Edelstahl, Kunstharz
Maße: Kessel: H/D 22/19 x 14,3 cm, 90 cl, Rahmkännchen: H/D 9/6 cm, 21 cl, Zuckerdose: H/D 7/8 cm
Hersteller: Alessi, Cha Kessel 130,- €, Cha Zuckerdose  60,- €, Cha Rahmkännchen  50,- €


Alessi Cha Wasserkessel

Bild: Alessi

Alessi Cha Wasserkessel/Teekessel


Alessi ist bekannt für eine variantereiche Gestaltung von Wasserkesseln. Aber „CHA“ setzt dem Sortiment nochmals eine Krone auf.
„CHA“- japanische Bezeichnung für Tee.
Die markante minimalistische Formensprache des Designers Naoto Fukasawa verwirklicht mit “Cha“ ein raffiniertes Objekt, das dank seiner besonderen Details gleichzeitig Wasserkessel und Teekanne ist. CHA ist mit einem großen eleganten Filter für die Teeblätter ausgestattet.


Cha Wasserkessel/Teekanne aus Edelstahl, glänzend poliert, Griff und Knopf aus thermoplastischem Harz. Magnetboden aus Stahl, und ist damit auch für Induktionsherdplatten geeignet.

Sehen Sie den Cha in einem Kurzvideo:

Dem Designer Naoto Fukasawa geht es um minimalistische Gestaltung mit einer ruhigen und doch ausdrucksstarken Ästhetik.
Fukasawa hat mit dem CHA ein Produkt geschaffen, das zweierlei vereint: Cha ist nicht nur Wasserkessel, sondern zudem auch eine formschöne Teekanne. Nachdem Sie das Wasser in ihm erhitzt haben, können Sie den Tee mit dem integrierten und herausnehmbaren Sieb zubereiten – und dann heißt es: genießen.

Gerne genießen Sie auch das ästhetische, formvollendete Design des CHA Wasserkessel von Alessi. In seinem Äußeren vereint sich das Flair der guten alten Zeit mit einem modernen Anspruch und einer durchdachten Auswahl an Materialien. Knauf und Henkel sind aus dunklem, thermoplastischem Harz gefertigt, das hochglanzpolierte Edelstahl liefert einen reizvollen Kontrast dazu.
Der CHA Wasserkessel von Alessi: ein sanftes Design mit weichen Linien, welches ausdrücklich in der heutigen Zeit geschätzt wird – sicherlich ein neuer Klassiker von morgen.

Unser Tipp: Ab dem Sidepunkt des Wassers den Deckel anheben, damit das Wasser nicht aus dem Ausgußschnabel sprudelt.


ChaNaotoFukasawa7567c5be658b35987fe86185013492961427ec0c

Bild: Alessi

Designer: Nato Fukasawa: Naoto Fukasawa wurde in der Präfektur Yamanashi in Japan 1956 geboren. Er studierte an der Universität Tama Kunst und 3D-Design in der Fachrichtung Design und schloss das Studium im Jahr1988 ab. Bis 1988 arbeitete Fukasawa als Designer bei der Gesellschaft Seiko-Epson Corp. Im Jahre 1989 verließ er Japan und ging in die USA. In San Francisco schloss er sich einem kleinen Studio – “ID Two” an, dem Vorläufer von “IDEO”, und nach acht Jahren kehrte Fukasawa nach hause zurück. Im Jahre 1996 wirkte er bei der Gründung von “IDEO” in Japan mit – einem Team von acht Designern, die vornehmlich für den japanischen Markt tätig waren. Bis Dezember 2002 dauerte diese Zusammenarbeit. Naoto Fukasawa machte sich im Januar 2003 selbständig und gründete die „Naoto Fukasawa Design“ in Tokyo. Fukasawa nahm auch an dem Beratungsgremium der “MUJI” teil. Im Dezember 2003 ließ er eine neue Marke entstehen, “+/-0”. Plusminus Null beschäftigte sich mit dem Design und der Herstellung von Haushaltsartikeln vom Regenschirm bis hin zu Elektronikartikeln. Naoto Fukasawa ist Lektor in der Abteilung Produktdesign an der Kunsthochschule Musashino und der Universität Tama in Tokyo. Das Design von Naoto Fukasawa hat mehr als 50 Preise in Europa und Amerika gewonnen. Außer den japanischen Projekten gibt es eine Reihe von Projekten mit Gesellschaften aus Italien, Deutschland und anderen europäischen Gesellschaften.

Link: Die weiteren Gestaltungen von Naoto Fukasawa
Video: Video zum Cha-Teekessel


Autor: Wolfgang Gärtner – Stand 06.2017
Blogbalken

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*